Barbara Sawitza

Diplom-Agraringenieurin, Journalistin


Nach meinem Studium der Agrarökonomie befasste ich mich als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag mit Agrar- und Entwicklungspolitik und ebenso mit allgemeinen sozialen, ökologischen und globalen Fragestellungen. Bei der Begleitung von autistischen Menschen in Schule und Universität lerne und arbeite ich zu psychologisch-pädagogischen Themen.

Mein ganzes Interesse galt seit jeher immer dem Ganzen, Umfassenden sowie der sichtbaren und unsichtbaren Kommunikation innerhalb dieser Gesamtheit. Denn hier zeigt sich, was nötig ist, damit jede Art von Kommunikation gelingen und jeder Teilbereich bestmöglich zur Entwicklung des Ganzen beitragen kann.

Auf der persönlichen Ebene erfordert dies immer die bewusste Klärung der eigenen Motive und Absichten. Erst in der eigenen Klarheit können Lösungen für ein größeres System überhaupt sichtbar werden.

Wir stehen heute vor Problemen, die organische, dem Wohl des Ganzen dienende Lösungen erfordern. Denn nur solche Lösungen sind ein geeignetes Fundament für eine gelingende Entwicklung von Mensch und Erde. Dies sichtbar und spürbar zu machen begreife ich als den Kern meiner Arbeit.